Logo Startseite
Community

Startseite

Kimi ni Todoke

Detektiv-Conan.ch | Kimi ni Todoke

Alle Animes der Woche



Originaltitel:
Kimi ni Todoke
君に届け

1. Folge anschauen
Altersfreigabe: 12
Rang [1]: #319 ; Popularität [1]: #97
Staffel 1
Kimi ni Todoke
25 Folgen


Staffel 2
Kimi ni Todoke 2nd Season
12 Folgen


Manga
Kimi ni Todoke
28+ Bände


1. Staffel kaufen
[1] nach myanimelist.net

Über den Anime


Nah bei dir – Kimi ni Todoke (jap. 君に届け, Kimi ni Todoke, dt. „Dich zu erreichen“) ist eine Manga-Reihe der japanischen Mangaka Karuho Shiina, die seit 2006 innerhalb des Magazins Bessatsu Margaret veröffentlicht wird. Im Jahr 2007 wurde der Manga durch Kanae Shimokawa als Light-Novel-Reihe und 2009 als Anime-Fernsehserie adaptiert, die von Production I.G produziert wurde. Eine Fortsetzung des Anime erfolgte von Januar bis März 2011.


Handlung


Aufgrund ihrer langen schwarzen Haare und ihrer blassen Haut, die ihr ein ähnliches Aussehen wie Sadako aus den "The Ring" Horrorfilmen verleihen, hat Sawako Kuronuma seit jeher Probleme mit anderen Leuten in Kontakt zu treten. Nicht nur ihr Aussehen hindert sie daran, neue Kontakte zu knüpfen, sondern auch ein hartnäckiges Gerücht. Dieses besagt, dass derjenige, der ihr länger als drei Sekunden in die Augen schaut verflucht wird. Zu ihrem Unglück erkranken alle Personen aus der Schule, die etwas mit ihr zu tun hatten, auf unerklärliche Weise.
Sie verbringt daher ihre Schulzeit einsam ohne Freunde, bis eines Tages ihr populärer Mitschüler Kazehaya auf sie aufmerksam wird und beginnt, sie mehr in die Klassengemeinschaft einzubinden. Aber auch andere Mitschülerinnen beginnen allmählich hinter Sawakos abschreckende Fassade zu sehen, wodurch für sie erstmals der Weg zu einem glücklichen High School Leben öffnet.


Charaktere

Sawako Kuronuma

Sawako Kuronuma

Aufgrund ihrer schwarzen Haare und ihrer blassen Haut wurde Sawako Kuronuma von vielen Mitschülern mit "Sadako" aus dem Horrorfilm "The Ring" verglichen. Dabei ist Sawako ein optimistisches und ehrliches Mädchen, aber durch ihr Aussehen wollte niemand etwas mit ihr zu tun haben, aus Angst man würde verflucht werden. Dass ändert sich jedoch, als sich Shouta Kazehaya, Ayane Yano und Chizuru Yoshida für sie einsetzen.

Shouta Kazehaya

Shouta Kazehaya

Shouta Kazehaya ist ein überaus beliebter Schüler und Klassenkamerad von Sawako Kuronuma. Er ist immer fröhlich und offen, doch in Gegenwart von Sawako zeigt er seine schüchterne Seite. Obwohl es immer Gerüchte über Sawako gab, hat er sie niemals ausgeschlossen und hat auch nur Augen für sie.

Ayane Yano

Ayane Yano

Ayane Yano ist vom Charakter her bereits sehr erwachsen und normalerweise ziemlich gelassen und beherrscht, nur wenn sie schlechte Laune hat wird sie leicht reizbar. Sie besucht dieselbe Klasse wie auch ihre beste Freundin Chizuru Yoshida und Sawako. Yano scheint sich für Sawako verantwortlich zu fühlen, denn immer wenn sie traurig ist oder jemand sie verletzt, geht Yano in die Offensive und greift auch das ein oder andere Mal mit Vorliebe Kazehaya an.

Chizuru Yoshida

Chizuru Yoshida

Chizuru Yoshida ist vom Charakter her ziemlich aufbrausend und emotional. Einerseits ist sie den Tränen stets sehr nah, denn bei jeder Kleinigkeit fühlt sie sich ergriffen und sie fängt an zu weinen. Andererseits kann sie jedoch auch sehr schnell wütend werden und setzt sich für ihre Freunde ein, falls diese mal in Not sind.



Illusion-light´s Kommentar


Dieser Anime ist mir sehr ans Herz gewachsen und ist unter den Top 3 meiner romantischen Komödien. Die Animation ist sehr schön gemacht und die Geschichte hat auch einen schönen roten Faden, bei dem nicht ständig hin und her gesprungen wird.

Was sehr gut gemacht ist, sind die Handlungen sowie die Charaktere. Beide sind nicht maßlos übertrieben; bei der Geschichte sieht man sehr schön die Entwicklung von Sawako und was mir persönlich gefällt, ist, dass es keinen hyperaktiven Charakter gibt, der den Anime ins Lächerliche zieht.
Jedoch muss ich hinzufügen, dass ich mir für die Protagonisten etwas weniger Schüchternheit und Naivität gewünscht hätte, denn das wirkt ein wenig klischeehaft.

Die Musik hat die emotionalen Stellen sehr gut untermalt, auch das Opening sowie das Ending passt mit der ruhigen Melodie in das Schema des Animes.
Was mir persönlich gefehlt hat, sind ein paar emotionale Höhepunkte, doch dadurch fiebert der/die Zuschauer/in erst recht mit der Protagonistin mit.

Da "Kimi ni Todoke" auch eine romantische Komödie ist, darf auch der Humor nicht fehlen. Lustigerweise sorgt nicht die Protagonistin (bei mir) für Lacher, sondern ihre Freundinnen Ayane und Chizuru. (Wenn man bei der Protagonistin mehr ihre Chibi Gesichter als ihre normalen Gesichter sieht, gewöhnt man sich daran...).
Dennoch hatte es ein angemessenes Maß an Humor.

Alles in allem ist "Kimi ni Todoke" ein gelungener Anime, der für Nervenkitzel sorgt und eher an die weiblichen Zuschauer gerichtet ist (Sorry Jungs ^^).
Ich kann diesen Anime wirklich nur weiterempfehlen :)


Kommentare anzeigen 

Desktop-Version