Startseite Schloss Riesenrad Achterbahn Chibis Chibis
Community

Startseite

Shinichi Kudo Shinichi Kudo

Der 17-jährige Shinichi Kudo ist ein erfolgreicher Nachwuchs-Detektiv. Das liegt an seinem Denkvermögen, seiner Kombinations- und seiner Auffassungsgabe. Er ist so erfolgreich, dass er auch als "Erlöser der japanischen Polizei", "Meisterdetektiv des Ostens" oder sogar "Holmes der Neuzeit" bezeichnet wird. Das gefällt ihm besonders, denn er ist ein ziemlicher "Krimi-Spinner" und verehrt Sherlock Holmes, geschaffen von Sir Arthur Conan Doyle, über alles. Kein Wunder hat es in der Villa der Familie Kudo eine riesige Bibliothek mit Kriminalromanen aus aller Welt. Vielleicht ist es auch, weil sein Vater Yusaku Kudo Kriminalbuchautor ist und sich von den Büchern inspirieren lässt. Er wohnt in Tokio, im Beika-Viertel. Dort lebt er alleine in der Villa seiner Eltern, welche im Ausland leben und viel herumreisen. Nur wenige Straßen weiter wohnt seine Klassenkameradin Ran Mori mit ihrem Vater Kogoro. Shinichi besucht zur Zeit die zweite Jahrgangsstufe der Teitan-Oberschule. Er ist ein echter Fußball-Profi, aber eigentlich ist es für ihn nur ein Mittel zum Zweck. Denn nach eigener Aussage hat er es sich nur antrainiert, um besser nachdenken zu können - ähnlich wie Sherlock Holmes Geige spielt, um sich zu konzentrieren. Shinichis Mutter Yukiko war mal eine berühmte Schauspielerin, hat aber damit aufgehört. Shinichis Eltern leben zur Zeit auf Hawaii, aber manchmal auch in ihrem Haus in Los Angeles. In Hawaii hat ihm sein Vater auch das Autofahren, Motorbootfahren und Schießen beigebracht. Shinichi ist im Übrigen ein exzellenter Schütze, wie er als Conan am Ende des 2. Kinofilms "Das 14. Ziel" beweist.

Alle mögen Shinichi (außer Kogoro, der ist neidisch): Die Mitschüler, Ran, Shiho, Kommissar Megure, Heiji, ... Kein Wunder, denn Shinichi ist auch absolut cool!

Doch dann eines Tages, als Shinichi mit seiner Klassenkameradin Ran Mori im Vergnügungspark Tropical Land ist, beobachtet er zwei Männer in Schwarz bei einem verdächtigen Deal. Dummerweise bemerkt er den dritten Mann nicht, der sich von hinten an ihn ranschleicht und niederschlägt. Dann wird ihm ein Gift eingeflößt, das ihn schrumpfen lässt. Er sucht Rat bei seinem alten Freund Professor Agasa, der ihm den Rat gibt, niemandem zu erzählen, was mit ihm geschehen ist und eine neue Identität anzunehmen. Er wählt den Namen Conan Edogawa. Trotzdem werden es immer mehr, die um seine wahre Identität wissen. Da wären: Der Professor Hiroshi Agasa, seine Eltern Yukiko und Yusaku Kudo, der Oberschüler-Detektiv Heiji Hattori, Ai Haibara / Shiho Miyano / Sherry und Chris Vineyard / Vermouth.

Shinichi kennt Ran seit dem Kindergarten und ist auch in sie verliebt. Nur will er es ihr nicht sagen, und später, als er es ihr sagen will, kann er es nicht. Ab und zu erlangt Shinichi seine Originalgröße, jedoch immer nur für kurze Dauer. Zu kurz, um Ran zu sagen, was er für sie empfindet.